Remis im Derby

SC Fortuna Köln – 1. FC Köln II 2:2 (1:2)

fortuna_fc_003_torjubel_1_1Zweimal wieder rangekommen
In einem bis zuletzt spannendem Lokalderby trennte sich die Fortuna von der Zweitvertretung des 1.FC Köln mit 2:2, einem gemessen am Spielverlauf und den Chancen gerechtem Resultat. Zum ersten Mal seit langer Zeit konnte das Trainergespann Isabell Borchert und Claas Janzen auf einen vollständigen Kader zurückgreifen. Lediglich Torhüterin Lisa Brenner fiel verletzt aus. Im Tor stand Verena Korm.
In der Anfangsphase des Spiels hatte die Fortuna die besseren Gelegenheiten, aber wie so oft in dieser Saison konnte das nicht in zählbares umgesetzt werden. Im Gegensatz zum Hinspiel, in dem die Fortuna sehr tief stand und sich auf Defensivarbeit beschränkte, konnte die Fortuna sogar phasenweise das Spiel bestimmen und weit von eigenen Tor weg halten. Das 0:1 durch Mizuho Kato in der 20. Minute war die erste ernsthafte Chance der Gäste. Nach einer Ecke landete ein wuchtiger Kopfball an der Latte und sprang der Torschützin vor die Füße. Das war dann nicht mehr zu verteidigen. In der 40. Minute gelang Selin Disli der überfällige Ausgleich. Sie setzte sich an der Strafraumgrenze gegen beide Innerverteidigerinnen des FC durch und behielt vor der Torhüterin die Nerven und schoss zum Ausgleich ein. Beim 1:2 Führungstreffer durch Sandra Schmitt konnte die Fortuna eine Flanke von rechts an der Torauslinie im Strafraum nicht verhindern und die Torschützin kam im Fünfmeterraum frei zum Torschuss.
Die Südstädterinnen kamen unbeeindruckt aus der Pause und man merkte, dass sie den Ausgleich wollten. Bereits in der 50. Minute war es dann wieder Selin Disli, die mit einem platzierten Schuss aus 19 Metern den Ausgleich herstellte, nachdem der Ball mit einer sehenswerten Kombination durch das Mittelfeld und über Rechtsaußen durchgespielt wurde. Am Ende hätten beide Teams den Siegtreffer erzielen können. Die Fortuna hatte zweimal das Glück, dass Bälle an der Querlatte oder dem Pfosten landeten. Der FC hatte das Glück, dass die Fortuna ihre Chancen nicht ausnutzen konnte.
Vom großen Abstand in der Tabelle zwischen beiden Teams war nichts zu sehen. Mit dem Remis verliert die Fortuna allerdings einen Tabellenplatz. Sie sind jetzt Tabellen Achte. Rechnerisch ist noch Platz sechs möglich, auch weil die Fortuna als einziges Team von  Platz sechs abwärts ein positives Torverhältnis hat. Gemessen an den Gegentoren haben die Südstädterinnen die viertbeste Defensive der Liga, lediglich die drei ersten der Liga haben weniger Tore kassiert. Um sich zu verbessern muss allerdings gewonnen und auf Patzer der Essenerinnen oder Warendorferinnen gehofft werden.

Zum nächsten Auswärtsspiel geht es zum VFL Bochum – aktuell Platz 4. Die Fortuna will die 0:4 Pleite aus dem Hinspiel ausbügeln. Gespielt wird am 29.05. um 15 Uhr am rewirPower-Stadion (Castroper-Straße) in Bochum auf Rasen. Für beide Teams geht es um eine Verbesserung des Punktekontos.

Das letzte Ligaspiel – wieder ein Lokalderby – findet am 5.06.2016 um 14:00 gegen die Aufsteigerinnen Vorwärts Spoho Köln statt. Für die Fortuna ist das ein Auswärtsspiel (14 Uhr – Ostkampfbahn). Das Hinspiel gewann die Fortuna mit 5:2. Spoho ist aktuell noch nicht vor dem Abstieg sicher und je nach Ausgang des kommenden Spieltages kann es für die Aufsteigerinnen dann noch um sehr viel gehen!

Kommentare sind abgeschaltet.